Wer nicht sehen kann muss hören -
Interaktive Sonifikation im Sport
organisiert von
Thomas Hermann und Oliver Höner

4. Oktober 2004,
Universität Bielefeld, Deutschland
www.sonification.de/ISonSport2004.html

Sonifikation, die Darstellung von Daten mittels Geräuschen und Klängen, ist ein junges Forschungsgebiet, welches Alternativen zu etablierten Verfahren der Datenvisualisierung bietet. Gerade die hochentwickelten Hörfähigkeiten des Menschen, sowohl in Bezug auf zeitliche, spektrale sowie räumliche Rhythmen, als auch die exzellenten Eigenschaften des Gehörs in der Separation eines Nutzsignals von überlagerten Rauschen prädestinieren Sonifikation zum Einsatz in der Datenexploration. Darüberhinaus kann Klang hervorragend zur Koordination von Aktivitäten benutzt werden (z.B. Tanz, Geräuschrückmeldung beim Schliessen einer Tür), als auch, um den Aufmerksamkeitsfokus zu steuern (z.B. Alarmtöne).

Im Bereich des Sports kommen mehrere Aspekte zusammen: Daten fallen reichhaltig bei Spielbeobachtungen (mitunter in Real-time) an. Diese besitzen eine zeitlich geordnete rhythmische Struktur und sind für verschiedene Zwecke (Training, Analyse, Spielerfeedback) verwendbar. Visuelle Displays sind im skizzierten Fall keine Option, da der visuelle Kanal meist anderwertig genutzt wird. Wer aber nicht sehen kann, muss hören! Interaktive Sonifikation bietet sich geradezu an, und die Einsatzmöglichkeiten sind unseres Erachtens weit jenseits des zur Zeit erforschten.

Das erste Symposium zur Sportsonifikation verfolgt das Ziel, Anwendungsfelder, Techniken, und praktische Aspekte des Sonifikationseinsatzes für die Sportwissenschaft zu sammeln, und den interdisziplinären Dialog zwischen Informatikern, Sportlern, Psychologen zu fördern. Ein weiteres Ziel des Symposiums ist, eine bessere Vernetzung der sich für das Thema interessierenden Gruppen zu erreichen.

Programm

Montag, 4. Oktober 2004


09:30 Eröffnung und Begrüßung
(Raum W4-135, Hauptgebäude der Universität)
09:40 Vorstellungsrunde
10:00-12:00 Session 1 (20+15)
10:00 Thomas Hermann
Sonifikation - zwischen Datamining und Biofeedback
10:35 Alfred Effenberg
Sonification im Sport: Entwicklung - Empirie - Ausblick
11:10 Pause
11:20 Oliver Höner
Sonifikation im Sportspiel - Skizzierung von Anwendungen im Leistungs- und Behindertensport
11:55 Mittagspause
13:30-14:20 Session 2 (15+10)
13:30 Till Bovermann
Interaktive Sonifikation mit EmSie
13:55 Matthias Milczynski
Echtzeitsonifikation von Videodaten
14:20 Kaffeepause
14:40-15:30 Session 3 (15+10)
14:40 Jörg Jäger
Mustererkennungsverfahren zur Analyse spieltaktischer Positionierungen
15:05 Vanessa Demes
Bewegungs-Sonification und integrative Wahrnehmungsfunktionen bei Älteren
15:30 Kaffeepause
15:45-16:45Diskussion: Zukunftsperspektiven der Sonifikation im Sport
17:00 Planungstreffen (Hermann, Höner, Effenberg, Ritter)
bzw. Führung durch das iLab der AG Neuroinformatik
18:30 gemeinsames Abendessen
Last Modified: 2004-09-29 -- Thomas Hermann  Oliver Höner